Tipps und Tricks

Bestandteile des Immobilienkaufvertrags

Dein gesendetes Kaufanbot wurde vom Immobilienverkäufer angenommen? Herzlichen Glückwunsch - du hast den ersten Schritt bereits geschafft!
von Findheim - 28. Nov 2022
Findheim GmbH

Dein gesendetes Kaufanbot wurde vom Immobilienverkäufer angenommen? Herzlichen Glückwunsch - du hast den ersten Schritt bereits geschafft!

Jetzt ist es an der Zeit einen geeigneten Kaufvertrag aufzusetzen. In den meisten Fällen wird diese Aufgabe einem Anwalt oder Notar übertragen, um die Kaufabwicklung absolut sicher über die Bühne zu bringen. Wie das zuvor ausgefüllte Kaufanbot, muss auch der Immobilienkaufvertrag auf bestimmte Bedingungen geprüft werden. So erlebst du später keine bösen Überraschungen. Worauf dabei zu achten ist und welche Bestandteile der Immobilienkaufvertrag unbedingt beinhalten muss, zeigen wir dir hier.

*Investorenpreis vs. Eigennutzerpreis

Prinzipiell zu unterscheiden:

Investorenpreis + Umsatzsteuer= Bruttokaufpreis

und

Eigennutzerpreis = umsatzsteuerbefreiter Verkauf

Als privater Erwerber solltest du immer den Eigennutzerpreis wählen, falls sich dieser vom Investorenpreis unterscheidet - da sich andernfalls die Kaufpreisnebenkosten verhältnismäßig erhöhen.

Tiptop, ab jetzt bist du bestens über die notwendigen Bestandteile eines Immobilienkaufvertrags informiert. Am besten du benutzt die obige Tabelle gleich als Checkliste beim Durchgehen des Vertrags. Aber gibt es sonst noch etwas zu beachten? Ja! Es lohnt sich auch über folgende Aspekte nachzudenken:

Lasse einen Anwalt prüfen

In dem dir vorliegenden Kaufvertrag sind alle oben genannten Bestandteile enthalten? Jetzt kannst du dir überlegen, ihn zusätzlich von einem Rechtsanwalt für Immobilienrecht prüfen zu lassen. Fakt ist, dass Musterkaufverträge im Internet oft nicht auf den konkreten Fall anwendbar sind. Umso mehr spricht dafür einen Fachprofi zu engagieren.

Vermietung deiner Immobilie

Planst du als zukünftiger Eigentümer deine neu erworbene Immobilie zu vermieten? Erkundige dich rechtzeitig über das österreichische Mietrecht!

Überwachung der Zahlungsmodalitäten

Oft schadet es nicht, eine Zwischeninstanz einzuschalten, die den ordnungsgemäßen Ablauf der Bezahlung und Immobilienübergabe überwacht. In den meisten Fällen wird auch diese Aufgabe von dem Parteienvertreter (Anwalt oder Notar) übernommen. Dieser ist nämlich auch für die Mitteilung sämtlicher relevanter Daten aus dem Grundstücksgeschäft an das Finanzamt zuständig.

Halte einen Kugelschreiber parat

Jetzt bist du über alle notwendigen Vertragsbestandteile aufgeklärt. Informiere dich zusätzlich über richtige Vorgehensweise beim Immobilienkauf. Der Unterzeichnung des Kaufvertrags steht also nichts mehr im Weg! Sobald das Papierstück deine Unterschrift trägt, gehen sämtliche Rechte und Pflichten die Immobilie betreffend, an dich über.

Nichtsdestotrotz bedenke:

Entscheidend für den Immobilienerwerb ist letztendlich nicht der Kaufvertrag, sondern die Eintragung ins Grundbuch. Um den Kauf also rechtskräftig zu machen, müssen alle Unterlagen für die Grundbucheintragung zum dafür zuständigen Bezirksgericht gebracht werden. Denn erst wenn die Eintragung durchgeführt wurde, ist der Kauf rechtsgültig.

Haben Sie noch nicht die passende Immobilie gefunden?

Wir empfehlen Ihnen folgende Immobilien und Guides

Die besten Tipps finden Sie nur bei Findheim.